HAUSKONZEPT

Zu Beginn wurde gemeinsam ein Konzept

unseres künftigen Hauses erstellt und im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt.

Unser Architekt*innen Team

Wir freuen uns, mit studio urbanek/Stoiser Wallmüller Architekten ein tolles, aufgeschlossenes und motiviertes Architekt*innen-Team an unserer Seite zu haben. Das Team unterstützt uns bei der Umsetzung unseres Projektes.

Nähere Infos zu den Architekt*innen findest du auf deren Websites:

Mit unserem Architekt*innenteam wurde ein gemeinsamer Fahrplan bis zum Einzug in unser Wohnprojekt erstellt. Der Arbeitskreis Haus stellt dabei den direkten Ansprechpartner für die Architekt*innen dar. Darüber hinaus sind in diesem Zeitraum mehrere Workshops mit der Gesamtgruppe geplant, um ein gemeinsames Bild unseres zukünftigen Wohnprojektes zu erschaffen.

Als Vorgeschmack führte uns unser erster gemeinsamer Termin im Frühjahr 2020 in das kurz davor fertiggestellte Wohnprojekt "Kohlenrutsche" im Nordbahnviertel im 2ten Wiener Gemeindebezirk. Katharina Urbanek (studiourbanek) plante dieses Projekt mit und wohnt nun auch selbst dort.

Wir freuen uns schon darauf, wenn auch wir in unser Haus einziehen können!

Das vielfältige Haus

Das offene Haus

Wir verstehen uns als Grätzlbeleber*innen

  • Das Haus als Treffpunkt für's Grätzl

  • Stadtteilbezogene Aktivitäten werden geplant

  • Regelmäßige Veranstaltungen finden statt

  • Geeignete Räume als Schnittstelle

    zum Grätzl auch für Externe nutzbar

Das lebendige Haus

Wir wollen die Vorzüge einer Gemeinschaft leben

  • Sich zwanglos treffen im lebendigen Haus
    durch Gemeinschaftsflächen auf mehreren Ebenen

  • Mehrfachnutzung der Gemeinschaftsflächen
    (in der Früh Yogaraum, am Nachmittag Spielzimmer, am Abend Musikraum)

  • Teilen von Gegenständen, Nutzen von Synergien (gut ausgestattete Werkstatt, anstatt nur eigenes Werkzeug)

  • Basisausstattung (Einbaumöbel) als Teil des Bauprojekts, gemeinsames Besiedeln durch die Gruppe

Das standardisierte Haus

Wir setzen auf Ressourceneffizienz

  • Optimierte Grundrissorganisation der verschiedenen Wohnungstypen

  • Standardisierung und Optimierung ermöglicht eine kosteneffiziente Bauweise und Benutzung

  • In der Planung gibt es fixierte Positionen (Sanitär, Küche, Fenster) und optionale Trennwände

  • Standardisierung der Nutzungseinheiten erleichtert späteren Wohnungstausch

  • Gebäudeachsen auf Holzbausystem abgestimmt

Das flexible Haus

Wir reagieren auf verschiedene Lebensphasen

  • kleinere, ressourcenschonende

    Wohnungsgrößen, da Funktionen in Gemeinschaftsräume ausgelagert werden

  • Raumeinheiten können flexibel für einen bestimmten Zeitraum Wohnungen zugeordnet werden (neue*r Partner*in zieht ein, Sprung in die berufliche Selbständigkeit, ...)

  • Raumzuteilung im direkten Anschluss an die Nutzungseinheit oder als separate Einheit
    (z.B. Büro in anderem Stockwerk)

Das ökologische Haus

Wir wollen Holz als Baustoff

  • Ökologischen Baustoff Holz in den geförderten Wiener Wohnbau bringen

  • Hybridbauweise einsetzen, wo es sinnvoll ist

    (zB. Erdgeschoss und Nassräume)

  • Vorteile von standardisierter Planung und Vorfertigung nutzen

  • Erzeugung eines gesunden Raumklimas

  • Wartungsfreundlicher Ausbau (z.B. sichtbare Installationen)

Du willst noch mehr über unser Projekt wissen? Dann schreib' uns | office@walewi.at | Wien
  • Facebook - Weiß, Kreis,