top of page
Kosten
Was kostet meine Mitgliedschaft und das Leben im Wohnprojekt? 

Die Tätigkeit und die Organisation des Vereins verursachen laufend Kosten. Neben unseren inhaltlichen Tätigkeiten (gemeinschaftliches Wachsen, Leben und Wirken) zahlen wir im administrativen Bereich beispielsweise Nutzungsgebühren für unsere Website, Honorare unserer Steuerberaterin oder einfache Anschaffungen von Büroartikeln. Diese Kosten werden durch einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von 25 € pro Person finanziert. 

Vereinzelt leisten wir uns vergleichsweise hohe Ausgaben, die konkret mit dem geplanten Wohnobjekt und der Gemeinschaft zusammenhängen. Darunter fallen unter anderem mit wertvollem Know-How verbundene Planungs- und Moderationstätigkeiten. Zur Finanzierung dieser Kosten haben wir abgewogen, welcher Betrag einerseits notwendig erscheint, andererseits aber keine allzu große Eintrittshürde darstellt. Dazu entschieden wir uns für eine einmalige Beitrittsgebühr für ordentliche Mitglieder in der Höhe von 1.000 € pro Person. 

 

Um die Mitgliedsbeiträge zielgerichtet zu verwenden, erstellen wir langfristige Arbeits- und Budgetpläne und bilden Reserven. Damit wir ungeahnte Chancen, die vom kostendeckend geplanten Budget nicht gedeckt sind, wahrnehmen können, haben wir folgende Lösung: Der Leitungskreis wurde durch die Mitgliederversammlung förmlich ermächtigt, durch Beschluss die Beitrittsgebühr einmalig um bis zu 450 € zu erhöhen. Dieser Betrag ist sowohl durch bestehende, als auch durch neu beitretende Mitglieder zu leisten. Dadurch ist auch bei unvorhergesehenen Ereignissen der Fortbestand unseres Projekts gesichert. 

Kurz vor Einzug wird ein Eigenmittelbeitrag an den Bauträger fällig (€60/m² in der Wiesen und €80/m² am Kurpark). Dieser wird bei Auszug rückerstattet. Wichtig zu wissen ist, dass es sich um geförderte Wohnungen der Stadt Wien handelt. Ein Einzug ist daher nur unter Einhaltung der von der Stadt Wien vorgegebenen Kriterien möglich.

 

Es gibt ein monatliches Benützungsentgelt (€10.72/m² in der Wiesen und €12.14/m² am Kurpark).

Darüber hinaus könnte ein einmaliger Ausstattungsbeitrag zur Einrichtung der Gemeinschaftsflächen (max. €1.250) hinzukommen, welcher kurz vor Einzug fällig werden würde. WaLeWi hat jedoch das Ziel, diese Kosten gänzlich aus den Reserven der Mitgliedsbeiträge zu finanzieren, womit dieser Beitrag entfallen würde.

Änderungen der angeführten Vereinsbeiträge können durch die Mitgliederversammlung beschlossen werden. Die Verwendung der Mittel wird durch die Kreisleiter*innen gesteuert und im Arbeitskreis Finanzen sowie durch die Rechnungsprüfer*innen geprüft. Durch regelmäßige Berichte wahren wir Transparenz gegenüber den Mitgliedern. 

ACHTUNG: Der Kostenrahmen stellt ein Planungsinstrument dar. Die tatsächlichen Kosten können von den angeführten Beträgen abweichen. In welchem Bereich sich die Kosten bewegen, hängt wesentlich vom Baugruppenmodell ab, mit dem wir unser Wohnobjekt errichten.  

 

Baugruppenmodelle 

  • Miteigentümerinnengemeinschaft

       Wohnungen im Eigentum der einzelnen Mitglieder 

  • Eigenfinanziertes Baugruppenprojekt 
    Verein errichtet (gemeinsam mit Bauträger), ist Eigentümer und Verwalter 

  • Baugruppe mit Bauträger 
    Bauträger errichtet und ist Eigentümer, Verein verwaltet und gestaltet mit 

  • Wohngruppe mietet 
    Bauträger errichtet, ist Eigentümer und verwaltet; Verein gestaltet mit 

  • Bewohner*innenmitbestimmung 
    Bauträger errichtet und verwaltet; Verein bespielt Gemeinschaftsflächen 

 

Die Modelle unterscheiden sich wesentlich durch das mögliche Mitspracherecht und den erforderlichen finanziellen und zeitlichen Einsatz der Mitglieder. Wir haben mit unseren Bauträger*innen das Modell der Generalmieter eines selbstverwalteten Wohnheims vereinbart. Damit können wir selbstbestimmt agieren und haben dennoch eine stabile Finanzierung für unser Projekt.

Modell.JPG
bottom of page